Curriculum Vitae

Angaben zur Person

Rüdiger Voigt, geboren am 7. April 1941 in Flensburg, Schleswig-Holstein, verheiratet mit Konstanze Voigt geb. Berner, drei Kinder (geboren 1973, 1975, 1978).

Schulausbildung und Wehrdienst

  • Privatgymnasium in Kiel, 1952-1963,
  • Abitur 1963;
  • 1963-1965 Bundesmarine.

Studium und Examen

  • Studium der Rechts- und Politikwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1965-1966; 1967-1969).
  • Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaft an der Ruprecht-Karl-Universität Tübingen (1967).
  • Juristisches Staatsexamen beim Justizprüfungsamt Schleswig-Holstein (1969).
  • Postgraduale Studien in Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1969-1972).

Promotion

Stipendium des Landes Schleswig-Holstein (1969-1972),
Dissertation zum Thema:
„Die Auswirkungen des Finanzausgleichs zwischen Staat und Gemeinden auf die kommunale Selbstverwaltung von 1919 bis zur Gegenwart“;
Dr. jur. an der Juristischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1973).

Sprachen

  • Deutsch und Englisch;
  • Basiskenntnisse in Französisch und Russisch.

Positionen (Forschung und Lehre)

  • Universitätsprofessor (C 4) in Verwaltungswissenschaft an der Fakultät für Sozialwissenschaften der
  • Universität der Bundeswehr München 1990-2007;
  • Direktor des Instituts für Staatswissenschaften seit 1993-2007;
  • Mitglied des Akademischen Senats 1994 – 1996;
  • Dekan 1992 – 1994;
  • Prodekan 1990 – 1992.
  • Berater der Regierung im Rahmen der Herzog-Initiative zur Einführung einer rechtsstaatlichen Verwaltung in der Volksrepublik China mit Schwerpunkt in Beijing and Suzhou 1998.
  • Gastprofessor in Rechtstheorie (Jurisprudence) an der Juristischen Fakultät der Universität Sydney, Australien, 1991, 1992 und 1994.
  • Lehrstuhlvertreter für Verwaltungswissenschaft an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Konstanz, 1985 / 1986.
  • Vorsitzender des Forschungsschwerpunktes Historische Mobilität und Normenwandel;
  • Professor für Politikwissenschaft am Fachbereich (Sozialwissenschaften) der Universität Siegen, 1981 bis 1990.
  • Lehrstuhlvertreter für Öffentliches Recht am Fachbereich Rechtswissenschaft II (Einstufige Juristenausbildung) der Universität Hamburg, 1978.
  • Assistenzprofessor in Öffentlichem Recht am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Freien Universität Berlin, 1976 bis 1978.
  • Wissenschaftlicher Assistent im Fach Politikwissenschaft am Fachbereich 1 der Universität-Gesamthochschule Siegen, 1972 bis 1976.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben an der Juristischen Fakultät der Universität Kiel 1970 bis 1972.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.